11. April 2021

Edelstahl-Pools richtig pflegen

Edelstahl-Pools erfreuen sich großer Beliebtheit, denn sie sind robust, hygienisch sowie langlebig. Damit Letzteres lange so bleibt, sollte die Edelstahloberfläche mindestens einmal pro Jahr gepflegt und auf Schäden untersucht werden. Je nach verwendeter Edelstahlgüte kann der Pflegaufwand unterschiedlich hoch ausfallen.

Für die Reinigung großer Flächen empfiehlt sich eine mechanische Bearbeitung der Edelstahloberfläche. Mit einer speziellen Schleifmaschine werden grobe Verunreinigungen oder Korrosionsschäden effizient entfernt. Für kleinere Verunreinigungen oder Korrosionsstellen, bei denen später kein Farbunterschied sichtbar sein soll, hat sich die elektrochemische Reinigung mit Kohlefaserpinsel (TIG Brush) bewährt. Das Gerät ist ein Leichtgewicht und ebenso leicht zu bedienen. Im Gegensatz zu herkömmlichen Edelstahloberflächenreinigern wie Stahlbeize, für die ein Giftbezugsschein nötig wird, kommt der TIG Brush mit einem biologisch abbaubaren Reinigungselektrolyt aus.

Im Anschluss an den Reinigungsprozess sollte eine Neutralisatorlösung für Edelstahl aufgetragen werden. Diese entfernt das Reinigungselektrolyt, neutralisiert, versiegelt die Oberfläche und unterstützt die Bildung der Passivschicht, die der Korrosionsbildung vorbeugt.


Abtragung von groben Verunreinigungen und Korrosionsschäden

Alle Bearbeitungsgeräte und Pflegeprodukte können über ARC AS bezogen werden. Alternativ dazu können Sie die Geräte bei uns mieten. Außerdem bieten wir den Service einer Reinigungsdienstleistung an.

Artikel geschrieben von shapepressadmin

Mehr Lesen

crossmenuchevron-down
Datenschutzinformation
Der datenschutzrechtliche Verantwortliche (René Nirschl, Österreich) würde gerne mit folgenden Diensten Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten. Dies ist für die Nutzung der Website nicht notwendig, ermöglicht aber eine noch engere Interaktion mit Ihnen. Falls gewünscht, treffen Sie bitte eine Auswahl: